Regionalkonferenzen für bezahlbares Wohnen

Im Jahr 2019 habe ich als baupolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein eine Reihe von Regionalkonferenzen zum bezahlbaren Wohnungsbau in Schleswig-Holstein gestartet. Der Auftakt der Veranstaltungsreihe fand im Lübecker Rathaus in Kooperation mit der sozialdemokratischen Bürgerschaftsfraktion in Lübeck unter dem Titel „Wohnraum stapeln – oder Lebensraum gestalten? Bezahlbares Wohnen in Schleswig-Holstein“ statt. Zudem wurden bereits Konferenzen in der Landeshauptstadt Kiel, im Kreis Pinneberg und für den Kreis Herzogtum Lauenburg durchgeführt. Die Fortsetzung der Konferenzen ist in weiteren Kreisen und kreisfreien Städten zwecks Erarbeitung einer landesweiten Strategie vorgesehen.

In den Blick der Analysen rücken bei den Veranstaltungen die aktuelle Wohnraumförderung, Mieterschutz und regionale Mietpreisentwicklungen, steigende Baupreise, Funktionen der Wohnungswirtschaft sowie Lösungsansätze für mehr bezahlbaren Wohnraum in Schleswig-Holstein. Zu meinen Gästen und ausgewiesenen Experten gehören u.a. Dietmar Walberg (ARGE SH), Dr. Maik Krüger (Innenministerium SH), Hilmar Müller-Teut (Investitionsbank SH), Ann-Sophie Mainitz (Mieterbund Schleswig-Holstein), unterschiedliche Vertreter*innen der Wohnungswirtschaft und kommunale Entscheidungsträger*innen.

„Bezahlbarer Wohnraum bestimmt aktuell wie kein anderes Thema die öffentliche Diskussion. Auch in Schleswig-Holstein wird vielerorts bezahlbares Wohnen immer knapper und hat die Mitte unserer Gesellschaft erreicht. Insbesondere in Städten wie Lübeck und Kiel, aber auch zunehmend in den Kreisen ist ein größtmöglicher Anteil von bezahlbarem Wohnraum am Wohnungsbestand eine der drängenden Zukunftsfragen.

Wohnen ist ein Grundrecht und kein Luxus. Ein solches Recht muss unseren Bürgerinnen und Bürgern garantiert werden. Wohnen bleibt weiterhin ein wichtiger Bestandteil unserer Daseinsvorsorge. Klare gesetzliche Regelungen durch unkonkrete Ankündigungen zu ersetzen, kann kaum die Lösung auf mehr Mietpreisschutz sein. Über diese und weitere Themen möchten wir als Landtags- und Bürgerschaftsfraktionen mit unseren Gästen ins Gespräch kommen. Wir freuen uns über die hohe Resonanz.

„Mein politisches Ziel als Sozialdemokratin bleibt dafür zu sorgen, dass wir als Land eine aktive Rolle bei der Städtebau- und Wohnraumförderung, bei der Bodenpolitik und beim Schutz der Mieterinnen und Mieter einnehmen!“

https://www.spd-fraktion-sh.de/2019/09/03/grosser-erfolg-fuer-erste-regionalkonferenz-zu-bezahlbarem-wohnen/