Kieler Westdialoge

In Zeiten von Krisen, gesellschaftlichem Wandel, Verunsicherung und Populismus brauchen wir den Dialog mehr denn je. Wagt man ihn nicht, bleiben uns oftmals auch die Möglichkeiten weiterer Wegstrecken verwehrt. Zukunft wird aber gemeinsam mit unseren Bürgerinnen und Bürgern gemacht und nicht alleine.

Mit meinem neuen politischen Bürgerforum „Kieler Westdialoge“ setze ich genau hier an. Damit wollen ich und mein Team einen aktiven Demokratiebeitrag leisten. Bürgernähe, Transparenz und der politische Wettbewerb um die besten Ideen für unsere Landeshauptstadt Kiel und unser Land lautet unsere Devise.

Unser 1. Westdialog startete im März 2019 gleich mit zwei prominenten Gästen. Ganz unter dem Motto: „Mut verbindet“ habe ich mit Ministerpräsident Daniel Günther und unserem Oberbürgermeister Ulf Kämpfer über zentrale Themen der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik kontrovers diskutiert. Unsere Veranstaltung mit über 140 Gästen in den Räumen von Drachensee Kiel wurde  landesweit medial von den Kieler Nachrichten und weiteren Pressevertretern begleitet und erreichte mit seinem Auftakt hohe Aufmerksamkeit.

Fortsetzen konnten wir unsere Westdialoge mit den Gewerkschaften im Oktober 2019 zu Fragen der guten Arbeit in Kiel. Unserer Einladung folgten erneut über 100 Gäste aus unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen. Neben unserer Kieler Offensive „Masterplan für gute Arbeit in der Kiel Region“, „dem industriepolitischen Dialog“ und der „Kommission für Berufsbildung, Beschäftigung und Wirtschaft“, die ich bereits als ehemalige wirtschaftspolitische Sprecherin und Fraktionsvize initiieren konnte, setzen wir unsere engagierte Zusammenarbeit um den Dienstleistungen- und Werftenstandort Kiel fort.

Unser gemeinsames Ziel mit den Gewerkschaften bleibt, prekäre Beschäftigung und deren Auswirkungen wie Armut und Abhängigkeit von Transferleistungen in unserer Stadt weiter abzubauen. Eine starke Wirtschaft für Kiel braucht Fachkräfte mit guten Ausbildungs- und Arbeitsplätzen sowie Mitbestimmung- und Arbeitnehmerrechte. Gute Arbeit mit gutem Lohn schützt zudem vor Armut und sorgt für einen stabilen Kreislauf. (Foto Gewerkschaften)

Im September 2020 folgte  unter Corona-Bedingungen unser 3. Westdialog mit dem Titel „Viel „Home“, kaum „Office“ – Corona eine Krise der Frauen?“ im Kieler Musiculum in Zusammenarbeit mit dem Frauenbündnis Kiel und der Kieler Gleichstellungsbeauftragten. Unter unseren 75 Gästen befanden sich neben unserem Stadtrat Gerwin Stöcken, der zuständigen Innenministerin und Staatssekretärin vorrangig Beratungsstellen, Frauenhäuser, Wissenschaftlerinnen, Schülerinnen, Studentinnen und engagierte Politikerinnen diverser politischer Ebenen, die sich für die Belange der Gleichstellung engagieren. Die Pandemie wirkt als Brennglas statt als Neuordnung des Sozialen und braucht weiterhin unsere politische Aufmerksamkeit. Unsere zentralen Ergebnisse der Veranstaltung sind dokumentiert sowie weitere Veranstaltungen und politische Initiativen in Vorbereitung.