Kultur ist systemrelevant!

Ein spannender und inspirierender Veranstaltungsabend zur Kultur im W8.

Die aktuelle Pandemie-Lage bleibt für viele Kulturschaffende und Kultureinrichtungen auch in unserem Bundesland weiter herausfordernd. Der Kultursektor gehört zu jenen Branchen, die am längsten von der Pandemie betroffen bleiben. Einrichtungen und Auftrittsorte dürfen gar nicht oder nur mit erheblichen Einschränkungen wieder geöffnet werden. Für Viele ist die Kultursaison damit bereits bis in das Jahr 2022 weitesgehend verloren. Künstlerinnen und Künstler, die Kulturwirtschaft und die öffentlichen wie privaten Kultureinrichtungen stehen damit zum Teil vor einer existenziellen Bedrohung. Das hat viel mit den Betroffenen gemacht.

Über Auswirkungen, Erfahrungen, Förderstruktur und notwendige Maßnahmen, um die aufgerissenen Lücken zu schließen, haben wir heute im Rahmen der Veranstaltung der SPD Schleswig-Holstein auf Einladung unserer Landesvorsitzenden Serpil Midyatli rege diskutiert. Es war mir eine Freude, den Talk mit Lars Klingbeil, Felix Eicke (Leoniden) vom Bündnis D-Popkultur und Serpil zu moderieren. Als SPD nehmen wir viele Anregungen für die unterschiedlichen politischen Ebenen mit und bleiben auch weiterhin am Thema dran!