Corona-Soforthilfe für Selbständige und Unternehmen

Euro-Banknoten mit beiden Händen angereicht
Bild: Christian Dubovan / Unsplash

Mit dem Sofortprogramm stellt die Bundesregierung unbürokratisch und pauschal für drei Monate Selbstständigen und Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten (Vollzeit) maximal 9.000 Euro (also 3 x 3.000 Euro monatlich), mit bis zu 10 Beschäftigten (Vollzeit) maximal 15.000 Euro (3 x 5.000 Euro monatlich) als nicht rückzahlbaren Zuschuss für laufende Betriebskosten zur Verfügung, die durch Einnahmen wegen der Corona-Pandemie nicht mehr gedeckt werden können. Daraus können laufende Betriebskosten wie Miete, Pacht, Strom, Wasser und Versicherungen geltend gemacht werden. Hierfür werden insgesamt bundesweit bis zu 50 Mrd. Euro im Nachtragshaushalt 2020 (der insgesamt über 155 Mrd. Euro umfasst) bereitgestellt.

Ausgeführt wird dieses Programm über die Länder, in Schleswig-Holstein über die Investitionsbank Schleswig-Holstein. Informationen und Antragsunterlagen zu dem Sofortprogramm finden Sie unter den folgenden Links:

=> Weiter zur IHK Schleswig-Holstein

=> Weiter zur IB-SH

Die Kontaktdaten der zuständigen IB lauten:

Investitionsbank.SH
– Haus der Wirtschaft –
Lorentzendamm 22
24103 Kiel

Telefon Förderportal: 0431 9905-3365
E-Mail: foerderlotse@nullib-sh.de

 

Ich und mein Team stehen Ihnen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite! Besonders danken möchte ich Ihnen für Ihre vielen Rückmeldungen, Anrufe und Anregungen, die Eingang gefunden haben. Seien Sie gewiss: alle Ihre herangetragenen Sorgen und Hinweise werden von mir festgehalten, in meinen täglichen politischen Telefonschaltkonferenzen eingebracht und sind inzwischen bereits Bestandteile von Kabinettsbeschlüssen.

Bleiben Sie bitte weiterhin gesund!

Ihre

Özlem Ünsal